kunst_natur_cover60.jpg

 

Die Kunst in der Natur


1 EINLEITUNG

GRUSSWORT
Michael Grinst, Bezirksbürgermeister, Berlin-Lichtenberg

VORWORT
Wita Noack und Jan Maruhn

2 DER GARTEN IN SIEBEN JAHRESZEITEN

DER VORFRÜHLING

MALERIN DES GARTENS.
EINE KLEINE HOMMAGE AN DIE FELSENBIRNE
Andreas Otto

RANDERSCHEINUNGEN ???
BERGENIEN IM GARTEN DES MIES VAN DER ROHE HAUSES
Reinhard Ermen

RHODODENDRON – ODER DIE JAGD NACH NEUEN ARTEN
UND AUSGEFALLENEN SORTEN
Reinald Eckert

DAS HORNKRAUT
Annika Weise

DER FRÜHLING

DIE IRIS
Birgit Möckel

DER DUFTENDE NAMENSDIEB: DER FLIEDER
Manja Fahlisch

WEISSE BLÜTEN, SCHWARZE BEEREN –
HOLUNDER ALS HEILPFLANZE UND UNHEILSBOTE
Maren Wienigk

DIE POESIE DER ROBINIE
Christof Düro

DER FRÜHSOMMER

IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT –
AUSFÜHRUNGEN ZUM LAVENDEL
Elke Giffeler

LINDE – EINE COLLAGE
Michael Fehr

DIE METAMORPHOSE DER MARGERITE
Manja Fahlisch

KÖNIGIN DER BLUMEN: DIE ROSE
Thomas R. Hoffmann

DER HOCHSOMMER

DER RASEN ODER: DIE WIRKUNG VON FLÄCHE UND EINFARBIGKEIT IM GARTEN
Jan Maruhn

PHLOX – WENNSCHON, DENNSCHON!
Wita Noack

YUCCA FILAMENTOSA – DIE PALMLILIE
Udo Dagenbach

DIE STOCKROSE
Thomas R. Hoffmann

DER HERBST

EIN BEEINDRUCKENDER ÜBERLEBENSKÜNSTLER – DAS GÄNSEBLÜMCHEN
Anne Lange

DIE ZEICHEN DES AHORNS – EINE FORMALÄSTHETISCHE ANNÄHERUNG MIT JAPANISCHEN MITTELN
Mariko Takagi

GEDANKEN ÜBER DEN WALNUSSBAUM – EINE HOMMAGE
Helmut Stromsky

DER SPÄTHERBST

HAINBUCHENHECKE – DIE NATÜRLICHE WAND
Annika Weise

VON DER SCHÖNHEIT UND VOM NUTZEN DER BIRKE. ANMERKUNGEN ZUM BIRKENBAUM
Bettina Held

IMMERGRÜN – BUCHSBAUM
Gerd-Helge Vogel

DER WACHHOLDER: "VOR DEM WACHOLDER ZIEHT MAN DEN HUT"
Udo Dagenbach

DER WINTER

KORNELKIRSCHE
Reinald Eckert

BERGKIEFER
Thorsten Critzmann

"… DER DIE GRÜNEN WIMPWL SCHWINGT" – DIE TRAUERWEIDEN AM LANDHAUS LEMKE IM KONTEXT GARTENHISTORISCHER DEUTUNGSGESCHICHTE(N)
Annette Dorgerloh

3 DIE KUNST IN DER NATUR

MIES UND DIE NATUR
Wita Noack

BLUMENSYMBOLIK BEI DEN ALTEN MEISTERN
Thomas R. Hoffmann

DIE FARBE GRÜN IN NATUR UND KUNST
Michael Fehr

DAS WESENTLICHE BETONEN – IKEBANA
Reinald Eckert

DIE KUNST DES SAMMELNS FLORALER NATUR IM "HORTUS VIVUS", "HORTUS SICCUS" UND IM "HORTUS PICTUS"
Gerd-Helge Vogel

4 ANHANG

Autorenverzeichnis
Impressum